Top News

Ere dis!!! 2 neue Weihnachtssongs von Shaggy erscheinen am 22.11.19 - "Silent night (Christmas is coming)" und "Christmas with Friends".

Deutsch
English

Hier eine Timeline mit allen bekannten Autos, die Shaggy bisher sein Eigen nannte oder nennt.

2019 gab er der Sunday Times für deren Rubrik "Driving" ein Interview, in dem er über seine Autos der vergangenen Jahrzehnte Auskunft gab.

“I GREW up in Jamaica in the 1970s,” says Shaggy in that deep, percussive voice, familiar from No 1 singles such as Oh Carolina and Boombastic. “These neighbourhoods were ghettos. No one I knew had a car. My parents were bus people like everyone else.”

That didn’t stop the young Orville Richard Burrell falling in love with cars, though. He’d covet customised Mustangs and Cortinas in the capital, Kingston. “A guy called Natty owned the Cortina. Wide rims, great paint job, big fenders. Beautiful car,” the 50-year-old recalls, with a glint in his eye. “That’s when you start dreaming: ‘One day, I’m gonna get a car like that.’ ”

As a teenager, he moved to Brooklyn, New York, living with his uncle, who owned a Ford Escort (the American version). “When my uncle was out, I would steal his car,” he says with a raucous laugh. “I taught myself how to drive a stick shift [manual] on his street. He never suspected a thing until I crashed into a lady’s car one night. I was 17.”

Shaggy — the nickname comes from the character in the Scooby-Doo cartoon — was making music but money was tight, so he enlisted in the US marines. He picked up a Toyota Celica from a forces buddy. “I was stationed in North Carolina and driving to New York on weekends so I could cut my records. I soon realised you can’t keep your foot to the floor for an 18-hour return journey. The engine blew up. Spectacularly.”

His military service ended in 1991 and shortly afterwards he landed his first proper record deal. “At the time, I was driving an old Volvo 340. I looked at it and said, ‘Sorry, you gotta go’. I walked into a BMW dealership and got a white 5-series. Then I paid $10,000 for the best stereo I could find. I remember turning it right up, then getting out to see how loud it was. The numberplate was vibrating.”

Oh Carolina was his first hit, in 1993, followed by Boombastic in 1995 and It Wasn’t Me and Angel in 2001. The singer divides his time between America and Jamaica, and has recently been touring with Sting. He has two sons by a former girlfriend and three daughters with Rebecca Packer, whom he married in 2014.

He’s lost track of all the “nice” cars he’s had. “At one point, I owned about 20. There’s usually a Porsche in a garage somewhere — I’ve just bought a Cayenne. There’s the Beemer [an M3] in my New York garage. It belongs to my tour manager, but I think of it as half mine because I helped him restore it in my backyard.”

Shaggy is about to embark on his own restoration project. “I’m bringing my 2000 [Mercedes] G-Wagen convertible to New York and it’s going back to showroom condition. I bought it off a guy in England and took a big roll of money. The guy said, ‘Wait up, I’ve got two telephone bidders’, then came back and said, ‘It’s yours’. I asked who was on the phone and he smiled, ‘Jay Kay [of Jamiroquai] and Eric Clapton’. Every time I see Jay Kay, he says, ‘You bastard, you’ve got my car!’ ”

 

 

Als internationaler Superstar gehört es für Shaggy natürlich auch zum Business, bei Events stilecht vorzufahren. So gesehen hier in Miami, wo er in einem Maybach chauffiert wurde.

 

 

 

Shaggy ist bekanntermaßen ein Familienmensch. Darum ist es ihm auch oberstes Gebot, wichtige Feiern im Kreise seiner Lieben zu zelebrieren. 

Allen voran sind hier natürlich sein Geburtstag und Weihnachten zu nennen. Gerade zu Weihnachten verbringt er jedes Jahr ca. 2 Wochen mit seiner Familie in der Villa in Jamaica, wo das Fest ausgiebig gefeiert wird, wie die folgenden Bilder eindrucksvoll dokumentieren:

 

 

 

Aber natürlich darf auch des Meisters Geburtstag nicht zu kurz kommen. Nicht in jedem Jahr ist es für Shaggy aus Termingründen möglich, dass er direkt an seinem Geburtstag zu Hause ist, doch er lässt es sich natürlich nicht nehmen, seinen Ehrentag (dann zumindest kurz danach) mit seiner Familie zu Hause zu begehen. In manch einem Jahr gibt es zusätzlich direkt in Kingston eine Geburtstagsparty, zu der Freunde eingeladen sind (siehe Einladung ganz rechts)! Auch auf seine Fans vergisst Shaggy an seinem Geburtstag nicht- Auf Gratulationen reagiert er immer prompt (siehe IG Screenshots):

 

 

Der Grund, warum Shaggy in manchem Jahr nicht direkt an seinem Geburtstag mit seiner Famiie feiern kann, ist natürlich der Job. Zu seinem 42. Geburtstag etwa bezahlte ihm Bacardi eine riesen Geburtstagsfeier in Sydney- natürlich nicht ohne Eigennutzen. Bacardi bewarb damit die Vodkamarke "42 Below". Shaggy hatte einen Auftritt, es gab Meet&Greets und die Aktion wurde natürlich auch über die sozialen Netzwerke stark promoted. Einige Impressionen davon hier:

 

 

Shaggy feierte am 22.10.2018 seinen 50. Geburtstag. Einer der ersten Gratulanten war natürlich, wie es sich gehört, shaggyfan.com. Über den Geschenkekorb mit lauter Gustostücken, die Shaggy´s Geschmack treffen, hat er sich riesig gefreut

Einer von Shaggy´s bevorzugten Läden in denen er Schmuck kauft ist jener von Chris Aire in Beverly Hills. Chris Aire versorgt ihn schon seit vielen Jahren mit opulenten Ringen, Armbändern, Uhren und dergleichen mehr. Neben Shaggy versorgt er auch Eva Longoria, Muhammed Ali, Bruce Willis und Halle Berry mit Preziosen. Shaggy hat auch in puncto Schmuck einen einzigartigen Stil und guten Geschmack!

 

Wer würde nicht gerne wissen wie der Meister privat wohnt? Um euch diesen Wunsch erfüllen zu können, findet ihr hier Fotos der Villa in Kingstonvon außen (aufgenommen bei meinem Besuch) und Fotos der Innenräume.

Ein zweites Haus besitzt Shaggy in Coconut Grove, Coral Springs.

Shaggy selbst beschreibt das Haus so: "My house is in Kingston, I have a very traditional home, colonial style, we're talking huge windows, wooden floors, and 11 bathrooms. My latest place is in Coconut Grove, Miami; it's smaller, there's less furniture, 'cause I kinda got into feng shui. Less is more."

 

 

Einfahrtsbereich
Begrünung
Aussenmauer
Seiteneinfahrt
Seitenansicht
Vorderer, nicht genützter Gartenbereich
Einfahrt
Meine Wenigkeit in der Zufahrt
Der Meister am Tor
Blick auf d. Garagen
Gang längsseits des Hauses
Blick v.Garten a.d. Haus
Relaxen am Pool
Blick auf die Terrasse
Blick auf die Terrasse
Der Genießer
Eingangsbereich
Direkt hinter der Tür
Offener Wohnbereich
Buddha
Kl. Wohnz. mit Flügel
Essbereich
Gangbereich
Fernsehzimmer
Fernsehzimmer
Nebenzimmer
Nebenzimmer (2)
Nebenzimmer (3)
Nebenzimmer (4)
Speisekammer
Schuhschrank
Fitnessbereich
Ganzes Studio
Shaggy im Studio
 

Auch Shaggy hat hin und wieder Figurprobleme. Um diese in den Griff zu bekommen hat er einen Personaltrainer - Kyle Anderson. Er ist Erfinder der Trainingsart Elitist-Sports (check it out unter www.elitistsport.net) und hilft trainiert Shaggy sowohl zu Hause als auch auf Tour.

Sein Statement dazu: "During my career, I have been fortunate enough to train a variety of interesting and well-known people. I have gone on tour with diamond-selling recording artist Shaggy. Let’s face it, even “Mr. Bombastic” himself has to stay in shape and when he needs to do so, he calls on Kyle! In addition to training sessions at Shaggy’s home, I helped him to keep in great shape while traveling all over the world."